logotype
Willkommen!
  • Ein herzliches Grüß Gott, Hallo und Moin Moin.
  • Wir freuen uns sehr, Sie auf den neuen Seiten des Chaboclubs begrüßen zu dürfen
  • Nehmen Sie sich eine kurze Auszeit und genießen Sie die bunte Welt der Chabo

August 2012 - Juli 2012
-----------------------------------------------------------------------------------------

August 2012

Der Rundblick 2012 ist in der Druckerei und wird in den nächsten zwei Wochen bei Ihnen im Briefkasten sein. Der Themen sind wieder breit angelegt, so dass in vielen Vorgängen einen Einblick erhalten und hoffentlich auch Freude beim Betrachten der Broschüre haben werden.
Im Hintergrund sind viele Aktivitäten in Sachen Novellierung des Tierschutzgesetzes gelaufen. Unser Bemühen um eine Richtigstellung kann Erfolg haben. Die Stellungnahmen, die wir bislang erhalten haben klären etwas auf, wie eben auch unglaubliche Positionen vertreten werden. Es ist ganz wichtig, dass ganz viele Personen den Mut haben an die Abgeordneten des Bundestags in Ihrem Wahlkreis heranzutreten und um die Ablehnung oder Richtigstellung der Bundesdrucksache Nr. 19 – Änderung Paragraph 11b zu bitten. Im neuen Rundblick gibt es dazu weiter Informationen.
Unabhängig davon lassen Sie sich bitte die Freude an den schönen Chabo nicht verderben. Es gibt viele positive Informationen zu den Jungtieren von 2012. Mit Spannung darf man auf die Jungtierbesprechungen und vielleicht auch schon auf die Präsentationen bei den frühen Ausstellungen warten.
Ihnen wünsche ich viel Erfolg bei der Entwicklung der Jungtiere und haben Sie Freunde an den Planungen für die Zukunft.
Ihr M. Bartl

--------------------------------------------------------------

 Juli 2012

 
Ein ganz besonderer Vorgang verlangt eine besondere Beachtung
Die Novellierung des Tierschutzgesetzes 2012
 
Ein Gesetz ist zunächst etwas Einschränkendes, dessen Text meist für den normal gebildeten Bürger nicht immer verständlich ist und es gibt Regeln vor mit denen Menschen auch in Konflikt kommen können. Schutz ist oder soll etwas Willkommenes sein. Denken Sie an Natur-, Umwelt – und besonders an Klimaschutz. Bleibt aus der Wortzusammensetzung in der Überschrift der Begriff Tier übrig. So kommen wir schlussendlich beim Tierschutzgesetz an. Das Wohlergehen der Mitgeschöpfe ist zwar erst seit zehn Jahren in unserem Grundgesetz verankert und trotzdem nimmt unser Land damit eine herausgehobene Position ein. Das Tierschutzgesetz gibt uns einen wünschenswerten, wie auch verbindlichen Rahmen. Normal muss es auch sein, dass neue, wohl abgewogene, sowie sachlich richtige Erkenntnisse von Zeit zu Zeit über eine Novellierung in die Gesetzgebung einfließen.
Unterschiedliche Auffassungen sind im Vorfeld dazu auch zulässig. Argumente wie „Mit zweierlei Maß gemessen“ oder polemische Formulierungen, wie auch aus Fanatismus hergeleitete Ansprüche haben da keinen Platz, wenn es um das Wohlergehen der Tiere geht. Bei dem Ressourcenverbrauch, eigentlich durch die Schändung der Natur rund um den Erdball sind auch die Tiere auf der Verliererseite. Deshalb sind wir alle angehalten den Willen zur Daseinsvorsorge aufzubringen.
So gesehen stehen wir alle in der Pflicht für die Wahrung und Umsetzung einzutreten, auf Nachholbedarf, wie auch auf Übertreibungen, besonders aber auf falsche Einordnungen hinzuweisen, letztlich darauf mit Nachdruck reagieren.

 

 

 

2017  Club der Chabozüchter